Skip to main content

Eine gelungene Fachveranstaltung liegt hinter uns: Am 7. Juni 2023 fand das hochkarätige Reha-Symposium mit dem Thema „Osteoporose - ein Dilemma“ in der Klinik für Rehabilitation des Orthopädischen Zentrums Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg statt. Die Veranstaltung erwies sich als äußerst erfolgreich und zog mit 108 Gästen verschiedenste Fachleute an, die ein Fortbildungszertifikat und jede Menge neues Wissen mitnehmen konnten.

Die Teilnehmenden wurden von 11 hochqualifizierten Referentinnen bzw. Referenten aus Thüringen und Sachsen begrüßt, die ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen im Bereich Osteoporose präsentierten. Die Vorträge deckten eine breite Palette von Themen ab, darunter Diagnose- und Behandlungsmethoden, Prävention, Rehabilitation und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Zudem präsentierten zahlreiche Aussteller aus der medizinischen Industrie ihre Innovationen, Therapien und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Osteoporose. So konnte man sich über die neuesten Entwicklungen und Technologien informieren, was den Wissenstransfer insgesamt förderte und neue Möglichkeiten für zukünftige Zusammenarbeiten vorbereitete. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die das Symposium vorbereitet und ausgestaltet haben!

Der Erfolg des Symposiums unterstreicht die Bedeutung des Themas „Osteoporose“ in der Rehabilitation und bekräftigt die Rolle des Orthopädischen Zentrums Rothenburg als führende Institution auf diesem Gebiet.

Das positive Feedback und die hohe Teilnehmerzahl bestätigen den Bedarf an solchen Veranstaltungen. Daher ist es erfreulich mitzuteilen, dass das nächste Reha-Symposium bereits für den 5. Juni 2024 geplant ist. Wir freuen uns schon darauf!

 

Reha-Symposium „Osteoporose - ein Dilemma“Über 100 Gäste waren beim Reha-Symposium anwesend.

Reha-Symposium  „Osteoporose - ein Dilemma“Zum Thema Osteoporose präsentierten sich auch viele Aussteller der Industrie.